ProjekteWeltenwunderland

 

Projekte Gebeleschule

 


Projekte der Gebeleschule

Ausflug zur Almschule
Lesung Senta Berger
Sommerfest 2017
Percussionprojekt
Fake
Das Lesejahr
Verrücktes Glück
Gebeleaktiv
Gebeleschule engagiert
Kinderbuchillustratorin
Schullandheim
Reptilienbesuch
Schülerzeitung der Gebeleschule 2011
Die Gebeleschule tanzt
Blau, Rot, Gelb und Schweinchenrosa

Besuch des Nikolaus
Fußballprofis in der Allianzarena
Mutprobe zum Muttertag
Leinwände ohne Einwände

Ausflug zur Almschule

Am 24. Oktober 2018 machten wir, die Klasse 4c der Grundschule an der Gebelestraße, mit unserer Lehrerin und zwei Begleitpersonen einen Ausflug zur Almschule in München.

Mit dem Bus fuhren wir zunächst bis zum Ostbahnhof und liefen dann in das Werksviertel. Um zur Almschule auf dem Dach eines Bürogebäudes zu gelangen, mussten wir durch ein Treppenhaus gehen. Während des Aufstiegs betrachteten wir die bunten Graffitis von Pflanzen und Tieren, die ein Künstler an die Wände gesprüht hat. In den letzten beiden Stockwerken konnten wir außerdem Ameisen beobachten, die dort in Terrarien und Röhren leben. Schließlich führte im 6. Stock eine Tür nach draußen auf eine Wiese mit Bäumen, Schafen, Bienenstöcken und einer kleinen Holzhütte. Hier wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Die Jungs begannen damit, die Hochbeete umzugraben und den Mist der Schafe als Dünger unter die Erde zu mischen. Dabei entfernten sie auch Unkraut, das sie an die ebenfalls auf dem Dach lebenden Kaninchen verfütterten. Die Mädchen lernten in der zweiten Gruppe etwas über die Verschwendung von Lebensmitteln. Sie erfuhren, dass in München jeden Tag 168 000 kg Lebensmittel weggeschmissen werden, nur weil sie zum Beispiel nicht mehr schön aussehen. Die Workshopleiterin erzählte uns, dass sie Lebensmittelretterin ist. Das heißt, dass sie Lebensmittel von Supermärkten abholt, die noch essbar sind, aber sonst weggeschmissen worden wären. Für unsere Klasse hat sie so gerettetes Obst und Gemüse mitgebracht. Wir sortierten es aus, wuschen es und durften dann auch etwas davon essen. Allen hat es sehr gut geschmeckt. Anschließend wurden die beiden Gruppen getauscht.

Durch unseren Besuch in der Almschule konnten wir viel über die Verschwendung von Lebensmitteln lernen. In der Zukunft werden wir genauer darauf achten, ob Lebensmittel noch essbar sind, bevor wir sie wegschmeißen. Auch über die Haltung von Tieren und den Anbau von Pflanzen auf dem Dach haben wir viel erfahren. Bei den Schafen auf dem Dach zu sein und diese auch zu streicheln, war für alle ein ganz besonderes Erlebnis.