ProjekteWeltenwunderland

 


Projekte der Gebeleschule

Fake
Das Lesejahr
Verrücktes Glück
Gebeleaktiv
Gebeleschule engagiert
Kinderbuchillustratorin
Schullandheim
Reptilienbesuch
Schülerzeitung der Gebeleschule 2011
Die Gebeleschule tanzt
Blau, Rot, Gelb und Schweinchenrosa

Besuch des Nikolaus
Fußballprofis in der Allianzarena
Mutprobe zum Muttertag
Leinwände ohne Einwände

Gebeleschule engagiert – Mary’s Meals Rucksackprojekt

Jedes Kind soll jeden Tag eine warme Mahlzeit erhalten: Dieser Leitgedanke prägt den gemeinnützigen Verein Mary’s Meals. Der Verein wurde im Jahre 2002 gegründet und begann als kleines Schulspeisungsprojekt. Seitdem hat sich die Leistungskraft enorm gesteigert. Bis zum heutigen Tag werden über 1 Million Kinder in Krisenregionen mit einer täglichen Mahlzeit in der Schule durch Mary’s Meals versorgt. Zudem wurde das Rucksackprojekt ins Leben gerufen.

Schule ist Gemeinschaftsaufgabe lautet der Leitgedanke der Gebeleschule. Durch die Elterninitiative von Stefanie Kuffler und Robinia zu Toerring-Jettenbach wurde das wichtige Thema von Mary’s Meals an die Gebeleschule gebracht. Im Rahmen des Rucksackprojekts können Schüler Schülern helfen. Gemeinschaftlich.



Durch die authentischen Erzählungen der Journalistin Natasha Mkandawire-Zimmermann aus Malawi, und der Verantwortlichen von Mary’s Meals, Caroline von Wertz und Marianne Gräfin von Stauffenberg, wurden unsere Kinder für das Thema Nächstenliebe sensibilisiert und in das Rucksackprojekt eingeführt:
Die Schulkinder verschenken Rucksäcke, befüllt mit Schulmaterialien und Gebrauchsartikeln des täglichen Lebens. Diese werden gesammelt, nach Malawi, Liberia oder Uganda verschifft und kommen dann denjenigen Kindern zu Gute, die keine sorglose Kindheit haben. Im Gegenteil; ein Großteil hat Krieg, Hunger, Armut oder Naturkatastrophen erlebt. Alltäglichkeiten wie Hefte oder Stifte liegen oftmals außerhalb der finanziellen Möglichkeiten. 

Wir wollen helfen! Gemeinsam mit den Eltern und Lehrern haben die Schüler 243 Rucksäcke für Mary’s Meals gepackt und Spenden gesammelt.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage des Vereins www.marysmeals.de oder kontaktieren Sie die Beauftragte für Mary’s Meals in München, Caroline von Wertz, direkt: mmwerz@gmx.de